05281/959767-2  AFH | Schloßplatz 1 | 31812 Bad Pyrmont

NHT 2

"Pathologien des zentralen Nervensystems mit Auswirkung auf die Arm-Handfunktion"

Inhalte der Veranstaltung:

  • Pathologien neurologisch geschädigter Patienten mit Schwerpunkt Schlaganfall inkl. Vertiefung im Bereich des Handsyndroms und der emiplegischen Schulter.
  • Weitere zentrale Schädigungsbilder wie MS, Parkinson und Schädel-Hirn-Trauma
  • Grundlagen neurologischer Befundung, ICF und Assessments wie Nine-Hole-Peg-Test, Box-and-Block-Test sowie die Ashworth- und Tardieu-Skala
  • Moderne Neurorehabilitation aus evidenzbasierter Sicht nach aktuellen Studien und Leitlinien (Rehabilitationskonzepte und -ansätze wie Motorisches Lernen)
  • Zeitgemäße Behandlungsprinzipien der oberen Extremität zentraler Pathologien mit Wirksamkeitsnachweisen unter Einbezug der posturalen Kontrolle in Theorie und Praxis
  • Einmalige Workshops inkl. praktischer Selbsterfahrung im Bereich der computer- und robotikgestützten sowie virtual-reality gestützten Therapieverfahren mit Schwerpunkt Biofeedback und EMG-getriggerter Elektrostimulation auf Basis von Patientenbeispielen

Lernziele:

  • Darstellung der Unterschiede zwischen den häufigsten zentralen Pathologien; Pathologie, Klinik, Befund, Therapieziele und Trainingsinhalte, Handling; Unterschiede in Befund und Behandlung
  • Pathologien, Befund und Behandlung von Tonusverhältnissen neurologisch geschädigter Patienten (Mobilisation und Tonusregulierung bei Spastizität und/oder Hypertonus)
  • evidenzbasierte Befund- und Behandlungsstrategien nach ICF-Kriterien
  • ICF-Assessments und Training der Arm- und Handfunktion bei neurologischen Schädigungen kennenlernen und zielgerichtet anwenden können wie z.B. Nine-Hole-Peg-Test, Box-and-Block-Test, Ashworth-Skala usw.) unter Einbezug der posturalen Kontrolle sowie des statischen und dynamischen Gleichgewichts (Berg-Balance-Scale)
  • Training der oberen Extremität bei Hemiplegie und Hemiparese (Bewegungsbeobachtung, Bewegungsvorstellung, Spiegeltherapie, Constraint-Induced-Movement-Therapy (CIMT) Repetitives Handfunktionstraining, Aufgaben- und zielorientiertes Training usw.)
  • Evidence goes practice: praktischer Einblick in zeitgemäße und wirksamkeitsnachgewiesene Therapieverfahren; Lernen durch Selbsterfahrung; Bereitstellung moderner Rehabilitationstechnologien; praktische Evidenz spür- und sichtbar erleben unter Einbezug aller Kernelemente des motorischen Lernens, praktische Demonstration anhand von Patientenbeispielen inkl. Analyse der jeweiligen Trainingsanforderungen

Weitere Kursinformationen:

Teilnehmerzahl: 24
Unterrichtseinheiten: 16
Fortbildungspunkte: 16
Seminarzeiten: 09.00 Uhr bis ca. 16.30 Uhr
Seminargebühren: 300 EUR
Dozenten: Team der AFH
Wünschenswert: Auffrischung der Grundkenntnisse der Anatomie der Hand,
idealerweise Belegung des Moduls HT 1-Einführungskurs Hand "Anatomie der Hand"

Die Termine | 2025:

NHT 1 NHT 2 Veranstaltungsort Status  
20.02.-21.02.2025 22.02.-23.02.2025 Nürnberg (Hotel Cristal) Jetzt anmelden
03.04.-04.04.2025 05.04.-06.04.2025 Berlin Jetzt anmelden
03.07.-04.07.2025 05.07.-06.07.2025 Bad Pyrmont Jetzt anmelden
18.09.-19.09.2025 20.09.-21.09.2025 Nürnberg (Hotel Cristal) Jetzt anmelden

Die Termine | 2024:

NHT 1 NHT 2 Veranstaltungsort Status  
13.06.-14.06.2024 15.06.-16.06.2024 Bad Pyrmont Jetzt anmelden
26.09.-27.09.2024 28.09.-29.09.2024 Nürnberg (Hotel Cristal) Jetzt anmelden

Die Reihenfolge der Module NHT1 - NHT7 muss eingehalten werden.

Datenschutz & Cookies:
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit dem Klick auf "ALLE AKZEPTIEREN" erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen finden Sie hier.