Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

4. HANDSYMPOSIUM

vom 11.03. - 12.03.2016 in Bad Pyrmont

Impressionsvideo

Streaming:

Die Streamings zu den verschiedenen Sitzungen finden Sie hier:
- Streamings 1. Tag: 11.03.2016
- Streamings 2. Tag: 12.03.2016
- Impressionsvideo

Alle zwei Jahre veranstaltet die Akademie für Handrehabilitation (AFH) ein Symposium zum interdisziplinären Austausch zwischen Physio-, Ergo- und Handtherapeuten sowie Ärzten und Chirurgen, die im Bereich der Handrehabilitation tätig sind.

Dieses Jahr fand das 4. Symposium unter dem Thema „Rund ums Handgelenk“ statt. Veranstaltungsort waren das Konzerthaus und die Tagungsräume des Steigenberger Hotels im schönen Kurort Bad Pyrmont. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Bad Pyrmonts Bürgermeister Klaus Blome, dem 1. Geschäftsführer der AFH Rainer Zumhasch und Herrn Prof. Dr. Rieck aus dem medizinischen Leitungsteam der Akademie.

In 6 Sitzungen wurden viele interessante ärztliche und therapeutische Vorträge gehalten, zusätzlich gab es für alle Teilnehmer die Möglichkeit praktische Techniken in Workshops und Arbeitskreisen zu erproben.

Die Vorträge handelten von Themen wie Instabilitäten des Handgelenkes (SL-Band-Verletzung, SLAC-Wrist, Morbus Kienböck), Sehnenscheidentzündungen, CRPS, Radiusfraktur und Besonderheiten des kindlichen Handgelenks.

In den Workshops und Arbeitskreisen konnte das theoretische Wissen dann schließlich in die Praxis umgesetzt werden. Themen waren hier beispielsweise das muskuläre Stabilisationstraining des Handgelenkes, die Therapie der Rhizarthrose und die Schienenversorgung bei Radialislähmung. Die Arbeitskreise zeichneten sich durch die interdisziplinäre Erarbeitung therapeutischer Ansätze aus. Geleitet wurden sie von Handchirurgen und Referenten der Akademie für Handrehabilitation, die gemeinsam mit den Teilnehmern Therapiemaßnahmen zu verschiedenen Handgelenksverletzungen entwickelten.

Der fachliche Austausch zwischen den ärztlichen und therapeutischen Berufsgruppen fand wieder einmal uneingeschränkt auf Augenhöhe statt, was dieses Symposium noch wertvoller werden lässt.

Die Pausen konnten die Teilnehmer des Symposiums neben dem regen Austausch dazu nutzen, sich Therapiematerialien und Handorthesen der Aussteller-Stände des AFH-Webshops und der Firma Bort anzuschauen, sich über die Produkte beraten zu lassen und sie auszuprobieren.

Ein festliches Zusammentreffen nach dem ersten Kongresstag rundete die Veranstaltung ab. Neben köstlichem Essen und Livemusik, bot die Abendveranstaltung eine Tombola, dessen (von der AFH gestifteter) Hauptpreis ein Reisegutschein im Wert von 2000€ war. Der Erlös der Tombola kam, wie jedes Jahr, der Initiative Paulinchen e.V. zugute. Paulinchen e.V. berät Familien nach Verbrennungs- und Verbrühungsunfällen ihrer Kinder, hilft bei Problemen in der Rehabilitationszeit und klärt präventiv auf. Die Tombola-Einnahmen von 2500€ wurden durch die Akademie für Handrehabilitation aufgestockt, sodass Paulinchen e.V. ein Scheck im Wert von 5000€ überreicht werden konnte.

Das nächste Handsymposium wird unter dem Thema „Kindliche und Geriatrische Pathologien der Hand“ vom 16.-17.März 2018 in Bad Pyrmont stattfinden. Abstracts für Vortrage können ab sofort unter info@fortbildung-afh.de eingereicht werden.

Diese Seite drucken
StartseiteProgrammheft der AFHNewsletterSitemapDatenschutzAGBsKontaktImpressum