Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Anrechenbare Fortbildungen

EFZ

2008 hat die AFH eine Kooperation mit dem EFZ-Fortbildungsinstitut (Ansgar Winkelmann und Peter van den Berg) geschlossen.

Damit können Teilnehmer, welche im EFZ die Seminare Ellenbogen, Schulter und Wirbelsäule gemacht haben, diese Veranstaltungen im Rahmen der Bausteinreihe zum zertifizierten Handtherapeuten der Akademie für Handrehabilitation anrechnen lassen.

Möchten Absolventen der Bausteinreihe zum zertifizierten Handtherapeuten die "Manuelle Therapie Ausbildung (d.h. für Ergo- und Physiotherapeuten)" im EFZ-Fortbildungsinstitut machen, so werden vom EFZ gleichermaßen diese Seminarbausteine (HT8, HT9 und HT10 der Bausteinreihe zum zertifizierten Handtherapeuten) angerechnet.

Somit müssen einige Fortbildungen für die jeweiligen Ausbildungskonzeptionen nicht doppelt besucht werden.
Die Akademie für Handrehabilitation und das EFZ-Fortbildungsinstitut Traunstein freuen sich auf die zukünftige, gute und gemeinsame Zusammenarbeit.

Das EFZ
Schierghoferstraße 19
83278 Traunstein
E-Mail: info@defz.com
Internet: www.defz.com

Für die Anrechnung zum Bachelor Fernstudiengang DIPLOMA Hochschule - Private Fachhochschule Nordhessen können keine Kurse des EFZ bei der AFH angerechnet werden.

Kurse des EFZ:

Kurs-für-Kurs-Anerkennungen:

Kurse des EFZ: Kurse der AFH:
MT-Grundkurs Unterarm-Ellenbogen HT 9- Aufbaustufe Hand I „Hand und Ellenbogen“
MT-Grundkurs Schulter-Schultergürtel HT10-Aufbaustufe Hand II „Hand und Schulter“
Wirbelsäulenkurse HT11-Aufbaustufe Hand III „Hand und Wirbelsäule“

Universität L.U.de.S.

(Libera Universita`Degli Studi)
Quartiere La Sguancia 4
6900 Pazallo–Lugano
Schweiz (CH)
www.uniludes.ch

Alle zertifizierten Handtherapeuten der Akademie für Handrehabilitation können sich seit dem 31.1.2007 für das Doktordiplom in Osteopathie der Universität L.U.de.S. bei der Akademie für Handrehabilitation einschreiben lassen.
Aufgrund des Status der Universität L.U.de.S. innerhalb der europäischen Union, sowie der schweizerischen staatl. Annerkennung der Universität L.U.de.S. (Kraft Ermächtigungsgesetzt EduQua–European Quality Award–Zertifizierung der Universität L.U.de.S.) , kann der zertifizierte Handtherapeut der Akademie für Handrehabilitation das Studium des Doktordiploms der Universität L.U.de.S., mit einer Studiumsverkürzung auf 2 Jahre bzw. mit einem vorhandenen Bachelorabschluss oder einer Osteopathieausbildung und der bestandenen Prüfung zum zertifizierten Handtherapeuten (in Form von Krediten d.h. Studienverkürzung durch die Anerkennung des geprüften zertifizierten Handtherapeuten der Akademie für Handrehabilitation), beginnen.

Die „EQA“ wird für ein hervorragendes Qualitätsmanagement von der European Foundation for Quality Management vergeben.
Dieses Qualitätssiegel ist zu vergleichen mit den amerikanischen Malcom Baldrige National Quality Arward. Damit hat die Akademie für Handrehabilitation ein weiteres Mal seine fachliche Kompetenz unter Beweis stellen können.

Handrehabilitation im Rahmen des Bachelor-Studiums

DIPLOMA- Fachhochschule Nordhessen

DIPLOMA- FH Nordhessen

Die DIPLOMA Hochschule ist eine privat geführte, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Bad Sooden-Allendorf in Nordhessen und zahlreichen Studienzentren im gesamten Bundesgebiet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Studentinnen und Studenten insbesondere berufsbegleitend im Fernstudium mit häufigen Präsenz­phasen in realer oder virtueller Form (d.h. nahezu komplett von Zuhause aus) zu einem akademischen Hochschulabschluss zu führen.

Die DIPLOMA Private Hochschulgesellschaft mbH wurde 1994 gegründet und ist Teil des Unternehmensverbundes der Bernd-Blindow-Gruppe, die mit den Bernd-Blindow-Schulen, den Schulen Dr. Kurt Blindow, der Humana-Schule und den Schulen Dr. Rohrbach sowie der Ross-Schule seit mehr als 40 Jahren bundesweit erfolgreich im Bereich der Fach- und Berufsfachschulen auf den Bildungssektoren Gesundheit / Soziales, Naturwissenschaften, Technik, Wirtschaft und Grafik & Mode tätig ist. Die DIPLOMA Private Hochschulgesellschaft mbH ist Trägerin der DIPLOMA Hochschule / FH Nordhessen.

Unter Leitung von Herrn Prof. Hans F. W. Hübner als Gründungsrektor, später Präsident, wurde 1998 der Lehrbetrieb zunächst im Fachbereich Wirtschafts­wissenschaften mit dem Studiengang Betriebswirtschaft aufgenommen, 1999 durch den Fachbereich Recht ergänzt und 2003 durch den Fachbereich Gesundheit und Soziales erweitert.

Die Umstellung der Diplom-Studiengänge auf Bachelor- und Master-Abschlüsse nach den so genannten „Bologna-Beschlüssen" erfolgte konsequent seit 2007 und wurde bereits 2008 komplett abgeschlossen. Dazu gehörten "Betriebswirtschaft (B.A.)", "Wirtschaftsrecht (B.A.)" und "Medizinalfachberufe (B.A.)".

Danach wurden in den oben genannten Fachbereichen durch die Akkreditierungsagentur AHPGS weitere Studiengänge, „Medienwirtschaft & Medienmanagement (B.A)", „Frühpädagogik - Leitung und Management von Kindertageseinrichtungen (B.A.)" sowie die Master-Studiengänge "Wirtschaft und Recht, Schwerpunkt Management bzw. Wirtschaftsrecht (M.A.)" und "General Management (MBA)", akkreditiert.

Durch die Akkreditierungsagentur FIBAA wurden der Master-Studiengang „Wirtschaftsrecht mit internationalen Aspekten (LL.M.)" sowie die Bachelor-Studiengänge „Grafik-Design (B.A.)" in Präsenz- und (deutschlandweit bisher einmalig) Fernstudienform - im 2009 gegründeten Fachbereich Gestaltung - und „Tourismuswirtschaft (B.A.)" akkreditiert.

Technische Studien­gänge wurden durch die Akkreditierungsagenturen ACQUIN und AQAS akkreditiert. Es handelt sich um „Mechatronik (B.Eng.)", „Wirtschaftsinformatik (B.Sc.)" und „Wirtschafts­ingenieurwesen (B.Eng.)".

Weitere attraktive, zeitgemäße Master- und Bachelor-Studiengänge sind in Vorbereitung zur Akkreditierung.

Diese Seite drucken
StartseiteProgrammheft der AFHNewsletterSitemapDatenschutzAGBsKontaktImpressum