Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

AFH Neuro-Handtherapeut

Im Vergleich zu anderen Lebewesen ist die menschliche Hand hochspezialisiert mit universellen Einsatzmöglichkeiten. Für den individuellen Gebrauch und die zentrale Kontrolle ist ein komplexes Netzwerk nötig. Tritt in diesem sensiblen System eine Störung auf, hat dies in der Regel sofortigen Einfluss auf die Lebensqualität und Leistungsfähigkeit des Betroffenen.

Die Erfahrung zeigt, dass bei neurologischen Patienten sowohl in Reha-Einrichtungen als auch in Praxen vorwiegend die großen Gelenke mobilisiert werden und der Behandlungsschwerpunkt „Hand„ fehlt. Die Sichtweise der Therapeuten muss sich verändern und die Behandlung der Hand an Priorität gewinnen, denn für unsere Klienten ist die Handfunktion häufig wichtiger und alltagsrelevanter.

Nicht nur aus Sicht des Patienten, sondern auch gesundheitspolitisch sind effiziente, evidenzbasierte Methoden gefragt. Um unsere neurologischen Patienten besser in den Reha- Einrichtungen und Praxen versorgen zu können benötigen wir zum einen das Hintergrundwissen zu Krankheiten, deren Entstehung und Verlauf und zum anderen aber auch die Kenntnisse einer guten Diagnostik, den Re-Testmöglichkeiten und Behandlungsverfahren.

Wir wollen Fortschritte nachweisbar machen. So ist es beispielsweise erwiesen, dass die Neuroplastizität des Gehirns ein Leben lang anhält und durch präzise Stimulation z.B. motorisches Training oder eine repetitive Reizung trainiert werden kann, selbst nach 20 Jahren nach Insult. In den Kursen zum Neuro-Handtherapeut sollen Sie eine ganzheitliche Sichtweise erlangen. Erfahren Sie mehr über aktuelle Studien sowie eine speziell für die Neuroreha entwickelte Schienen- bzw. Orthesenversorgung und lernen Sie, wie sie den beruflichen und privaten Alltag ihrer Patienten verbessern können.

Lassen Sie uns zusammen mit den Ärzten die Kommunikation fördern und einen gemeinsamen Weg gehen.

Die Zusatzausqualifikation umfasst 5 Module (NHT 1-5). Jedes Modul umfasst 2 Tage à 8 UE.
Die Module können unabhängig voneinander besucht werden, die Einhaltung der Reihenfolge ist empfehlenswert.

Die Module in der Übersicht:

NHT 1
„Neuroanatomie und Neurophysiologie“
...weiter

NHT 2
„Diagnostik, Krankheitsbilder und Testverfahren“
...weiter

NHT 3
„Behandlung und Behandlungsverfahren“
...weiter

NHT 4
„Hilfsmittelversorgung, Trainings und psychologische Aspekte“
...weiter

NHT 5
„Dokumentation/ Evaluation, Fallbeispiele und Prüfung“
...weiter

Termine für 2017: 1. Durchlauf

Modul Datum Standort Kurs-Nr.
NHT-4 "Hilfsmittelversorgung, Trainings und psychologische Aspekte" 25.09.-26.09.2017 Lich-Eberstadt 17.NHT.4.04
NHT-5 "Dokumentation/ Evaluation, Fallbeispiele und Prüfung" 27.09.-28.09.2017 Lich-Eberstadt 17.NHT.5.04

Termine für 2017: 2. Durchlauf

Die Bausteinreihe "AFH Neuro-Handtherapeut" werden durch das Dozententeam des Medizinischen Fortbildungszentrum Mittelhessen konzipiert und durchgeführt.

Aufgrund eines längerfristigen Ausfalls einer Dozentin des MFM kann der 2. Durchlauf leider nicht angeboten werden.

Die aktuell geplanten Termine werden durch die Dozentin Frauke Beneke geleitet.

Bei Neuigkeiten werden wir an dieser Stelle umgehend informieren.
Modul Datum Standort Kurs-Nr. Status
NHT-4 "Hilfsmittelversorgung, Trainings und psychologische Aspekte" 25.09.-26.09.2017 Lich-Eberstadt 17.NHT.4.04  
NHT-5 "Dokumentation/ Evaluation, Fallbeispiele und Prüfung" 27.09.-28.09.2017 Lich-Eberstadt 17.NHT.5.04  

Kosten

Dozent/en:

Die Bausteinreihe "AFH Neuro-Handtherapeut" werden durch das Dozententeam des Medizinischen Fortbildungszentrum Mittelhessen konzipiert und durchgeführt.

Die aktuell geplanten Termine werden durch die Dozentin Frauke Beneke geleitet.
  • abgeschlossene Ausbildung zum Ergo- oder Physiotherapeuten
Diese Seite drucken Weiter
StartseiteProgrammheft der AFHNewsletterSitemapDatenschutzAGBsKontaktImpressum