Entstauungstherapie bei Ödemen der Hand

Ödeme sind ein häufiges Symptom nach Verletzungen und Operationen der Hand. Aber auch entzündliche Ursachen und Inaktivität bringen Schwellungen mit sich.

Erfahren Sie, wie die verschiedenen Ödeme aus gewebephysiologischer Sicht entstehen und wie Sie sie umfassend behandeln können.

Ein Artikel von Herrn Günther Bringezu, erschienen in der Fachzeitschrift "Praxis Handreha" Ausgabe 01/2021 des Thieme Verlages.

Den kompletten Artikel finden Sie hier [692 KB] .

Mit freundlicher Genehmigung des Thieme Verlags.
Link: www.thieme.de/ergopraxis

Leseprobe:

Ödeme sind Flüssigkeitseinlagerungen im interstitiellen Bindegewebe mit der Folge einer Gewebeschwellung.

Das Interstitium ist der Zwischenzellraum oder Interzellularraum, also der Flüssigkeitsraum, der alle Zellen unmittelbar umgibt.

Ödeme stellen ein Symptom für eine Störung des Flüssigkeitsgleichgewichtes oder eine unphysiologische Vermehrung der interstitiellen Flüssigkeit dar.

Anzeichen sind eine anatomische Formveränderung, verbunden mit gleichzeitiger Dellbarkeit des Gewebes.

Um nachvollziehen zu können, wie ein Ödem entsteht, und um die Behandlung ableiten zu können, müssen wir zunächst verstehen, wie Blut- und Lymphgefäßsystem zusammenarbeiten.

Physiologie des Blut- und Lymphgefäßsystems
Während das Blutgefäßsystem einen in sich geschlossenen Kreislauf bildet, ist das Lymphgefäßsystem als Einbahnstraße zu verstehen.

Physiologisch arbeiten beide Transportsysteme zusammen. Sie kommunizieren sowohl über den Stoffwechsel im Kapillargebiet als auch direkt über ihre Verbindung in den Venenwinkeln.

Dort wird die eiweißreiche Flüssigkeit des Lymphsystems dem venösen Blut zugeführt.

Pathophysiologische Funktionsveränderungen an einem oder beiden Gefäßsystemen können eine Ödementwicklung zur Folge haben.

Manuelle Lymphdrainage in der Ergotherapie

Auch Ergotherapeuten/Innen können sich diese Fertigkeiten aneignen um sie dann bei entsprechender Indikation in die eigentliche ergotherapeutische Arbeit / Behandlung einfließen zu lassen.

Seminarleitung: Herr Günther Bringezu
(Fachlehrer Manuelle Lymphdrainage / KPE)

Datenschutz & Cookies:
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Mit dem Klick auf "Alle erlauben" erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Erweiterte Cookie-Einstellungen finden Sie hier.